fbpx
0
Select Page

Blog

Home / Ein Raclette Ofen sorgt für Spass an den kleinen Leckereien in geselliger Runde

Bei einem Treffen mit der Familie oder Freunden muss immer auch leckeres Essen auf dem Tisch stehen. Weil aber Geschmäcker verschieden sind, kann es vorkommen, dass nicht jeder die angebotene Mahlzeit mag. Als Gastgeber will man jedoch auch nicht immer verschiedene Speisen zubereiten. Ein Raclette Ofen ist die optimale Lösung, um Gäste genau das essen zu lassen, was sie mögen.

Was macht es so praktisch 

Bei einem Raclette Ofen handelt es sich um ein elektrisches Gerät, das binnen kurzer Zeit eine grosse Hitze entwickelt. Bestückt ist es mit mehreren kleinen Pfannen, auf denen man verschiedene Zutaten platzieren kann. Schiebt man die Pfannen in den erhitzten Raclette Ofen, dann ist die Speise binnen kürzester Zeit zubereitet. Dank seiner recht geringen Grösse findet er in der Mitte des Tisches Platz. Somit ist es nicht nötig, ständig aufzustehen, um fertige Speisen aus der Küche zu holen.

Zudem hat man den Zubereitungsgrad stets im Blick. Es ist also praktisch ausgeschlossen, dass eine Mahlzeit anbrennt. Der wohl grösste Vorteil ist aber, dass alle Nutzer zur gleichen Zeit ihr Essen zubereiten können. Wartezeiten ergeben sich daher nicht. Zudem kann jeder Gast seine Mahlzeit individuell zusammenstellen. Der Gastgeber muss also keine Sonderwünsche berücksichtigen und sitzt ganz entspannt mit seinen Gästen an einem Tisch.

Wie Speisen darauf zubereitet werden

Die Pfännchen stellen das Herzstück dieser Zubereitungsmethode dar. Jeder Teilnehmer an der Mahlzeit bekommt sein eigenes Exemplar. Das füllt er nun nach Lust und Laune mit den verfügbaren Zutaten. Anschliessend stellt er das Pfännchen in den Ofen. Dieser wird entweder eingeschaltet oder ist bereits auf Betriebstemperatur. Nach wenigen Minuten ist die Speise im Pfännchen verzehrfertig.

Um Käse oder andere weiche Zutaten aus der Pfanne zu befördern, empfiehlt sich ein Raclettespachtel. Zum Set gehören neben den Pfännchen auch stets die gleiche Anzahl an Spachteln an. Diese bestehen aus hitzebeständigem Kunststoff. Auf dem Raclette Ofen befindet sich eine Grillplatte. Diese erhitzt sich, sobald das Gerät eingeschaltet ist. Auf der Platte können weitere Zutaten gebraten werden, die die Runde gemeinsam verspeist.

Viele Nutzer stellen auch gerne ihre Pfännchen mit abgekühlten Speisen auf die Grillplatte, um sie wieder aufzuwärmen. Für diesen Zweck haben die Modelle von A. & J. Stöckli einen Bereich, den wir als «Parkdeck» bezeichnen. Er befindet sich unter der Fläche, auf der die Pfännchen platziert werden. Wenn Sie Ihr Pfännchen nicht brauchen oder das belegte Pfännchen keinen Platz auf dem Tisch hat, können Sie es dort parkieren.

Welche Zutaten für Speisen sind am besten geeignet

 

Welche Zutaten für Speisen sind am besten geeignet

Der absolute Klassiker unter den Zutaten ist Käse. Schliesslich hat das Gerät seinen Namen von der weltbekannten Schweizer Käsesorte Raclette erhalten. Diese wurde schon vor Jahrhunderten über Feuer gegrillt. Der Ofen für den Hausgebrauch bringt diese Zubereitungsform direkt auf den Esstisch.

Selbstverständlich muss es nicht unbedingt Raclette-Käse sein. Hervorragend geeignet sind auch andere Käsesorten wie etwa:

  • Cheddar
  • Gouda
  • Butterkäse
  • Camembert
  • Mozzarella

Jede Käsesorte hat ihren eigenen Geschmack. Daher lohnt es sich, ein wenig zu probieren. Aber genau dazu lädt der Raclette Ofen von Stöckli ein. Der Gastgeber stellt einige Sorten Käse auf den Tisch, und dann wird verkostet. Wer sich bereits besser auskennt, hält sich an seine liebsten Sorten.

Doch der Käse muss im Pfännchen nicht allein bleiben. Es bieten sich zahlreiche Zutaten an, um darin zubereitet zu werden. Beliebt ist beispielsweise Hackfleisch, aber auch Wurst und Fisch. Gemüse lässt sich auch wunderbar grillen. Besonders gut eignen sich dafür weiche Sorten wie die folgenden:

  • Paprika
  • Tomaten
  • Auberginen
  • Zucchini
  • Pilze

Harte Gemüsesorten lassen sich ebenfalls gut im darauf zubereiten. Allerdings sollten sie vorgekocht werden, damit sie nicht allzu lange im Pfännchen grillen müssen. Dies gilt zum Beispiel für die folgenden Gemüsearten:

  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Kürbis

Diese Arten von Raclette Ofen führt die A. & J. Stöckli AG

 

Diese Arten von Raclette Ofen führt die A. & J. Stöckli AG

Technisch funktioniert jedes Gerät nach dem gleichen Prinzip. Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen ergeben sich im Wesentlichen aus dem verwendeten Material und der Grösse. Letztere gibt die Anzahl der Pfannen vor, die im Ofen Platz finden.

Das Cheeseboard für jeden Anlass

Im Online-Shop der A. & J. Stöckli AG finden Sie Raclette Öfen in diversen Grössen. Dazu gehört das Cheeseboard, das in unterschiedlichen Grössen erhältlich ist. Das Modell Twin ist unser kleinstes, es kann zwei Pfannen beherbergen. Damit ist es ideal für Singles und Paare geeignet. Das Modell Grill ist perfekt für Familien mit vier Personen, denn ebenso vielen Pfannen bietet es Platz. Für grössere Runden empfehlen sich die Geräte SIX und V8 Grill. Wie ihre Namen bereits verraten, sind sie für sechs beziehungsweise acht Nutzer ausgelegt.

Bei jedem Cheeseboard-Modell ist die jeweilige Anzahl an Pfannen und Spachteln im Preis inbegriffen. Für die einfache Lagerung ist eine Jeansbag im Lieferumfang des Modells SIX enthalten. Das Gerät passt perfekt hinein und wird dadurch vor Staub oder Verschmutzungen geschützt und kann im Jeanssack hinter jede Schranktüre gehängt werden. Auch für den Transport zu Freunden ist der Beutel bestens geeignet.

Das innovative Twinboard

 

Das innovative Twinboard

Ein äusserst beliebtes Produkt in unserem Shop ist auch das Twinboard, das für zwei Personen ist. Der Clou: Bei uns sind auch Erweiterungsgeräte für das Twinboard erhältlich. Damit lässt sich das Basisgerät um zwei weitere Plätze für Pfannen erweitern. Bis zu vier Erweiterungen sind möglich, sodass Sie schliesslich Mahlzeiten für zehn Personen zubereiten können.

So kann das Gerät individuell an die Zahl der Gäste angepasst werden. Im Lieferumfang jedes Erweiterungsgeräts ist ein Verbindungskabel enthalten. Damit wird die Kombination mit dem Basis- oder einem anderen Erweiterungsgerät zum Kinderspiel. Zudem lassen sich die einzelnen Geräte aufstellen, wie es den Nutzern passt – in einer Linie, im Kreis oder im Rechteck. Ebenso wie im Twinboard gehören auch zu jeder Erweiterung zwei Pfännchen sowie zwei Raclettespachtel.

Die Platte aus Naturstein

Ein besonderer Hingucker ist unser Modell CHEESEmax2 Hot Stone. Denn im Gegensatz zu den anderen Raclette Öfen aus unserem Angebot besteht seine Grillplatte nicht aus Aluguss. Stattdessen ist sie aus Naturstein gemacht. Dieses Material leitet die Hitze ebenso gut wie Leichtmetall und sieht noch dazu äusserst hochwertig aus. Der Ofen ist für zwei Personen geeignet. Der grosse Bruder vom CHEESEmax2 ist der CHEESEmax4. An der Bezeichnung ist bereits zu erkennen, dass er vier Pfannen Platz bietet. Seine Grillplatte besteht allerdings aus antihaftbeschichtetem Aluguss.

Für die traditionelle Raclette-Zubereitung

Für die traditionelle Raclette-Zubereitung

Für die stilechte Raclette-Mahlzeit mit Käse ist bei uns auch das Swing Raclettegerät erhältlich. Es besteht aus einer Halterung, in der ein handelsüblicher Käselaib Platz findet. Die Hitze kommt von oben und sorgt dafür, dass die Oberseite des Blocks weich wird. Dann wird einfach der weiche Käse abgestrichen. Mit der Grillplatte werden weitere Zutaten wie Fleisch und Gemüse zubereitet.

Zubehör und Einzelteile 

Neben den Geräten gehört auch das passende Zubehör zum Sortiment unseres Online-Shops. Dazu zählen etwa Pfännchen und Spachtel, die wir jeweils im Set anbieten. Sollten also die originalen Produkte unglücklicherweise verloren gegangen oder verkratzt sein, ist schnell für Ersatz gesorgt. Erhältlich sind zudem Grillplatten, die mit den Raclette Öfen aus unserem Angebot kompatibel sind.

So können in die Jahre gekommene oder beschädigte Platten unkompliziert ausgetauscht werden. In unserem Shop gibt es darüber hinaus Produkte, die sich beim Raclette-Abend als überaus praktisch erweisen. So führen wir eine Silikonunterlage, die selbst unter unseren grössten Raclette Ofen – das Cheeseboard-Modell V8 Grill – passt. Dadurch ist der Tisch vor eventuell spritzendem Fett oder heissen Tropfen geschützt. Wir haben auch kleinere Silikonunterlagen im Portfolio, auf denen Pfännchen platziert werden können.

Die Handhabung und Pflege 

Der Umgang mit einem Raclette Ofen ist überaus einfach. Man schaltet das Gerät ein, wenn die ersten Pfännchen gefüllt sind, und schaltet es nach dem Essen wieder aus. Einige wenige Dinge sind dennoch zu beachten. Das Wichtigste betrifft die Hitze. Der Ofen entwickelt eine enorme Temperatur, damit Speisen gut zubereitet werden können.

Daher ist in der Nähe des Geräts Vorsicht geboten. Man sollte es nicht berühren, wenn es eingeschaltet ist. Auch nach der Verwendung benötigt es einige Zeit, bis es abgekühlt ist und sicher transportiert werden kann. Die Pfännchen werden ebenfalls sehr heiss und sollten nur am Griff angefasst werden.

Die grosse Hitze ist entscheidend für die Zubereitung der Speisen. Dabei gilt es jedoch, ein wenig Fingerspitzengefühl zu beweisen. Bleibt das Pfännchen zu lange im Ofen, dann könnten die Zutaten verbrennen. Ist die Grillzeit zu kurz, kann dies bei rohem Fleisch zum Problem werden. Ist es nicht ordentlich gegrillt, besteht die Gefahr, dass Bakterien darin verbleiben. Es ist also darauf zu achten, dass das Fleisch gut durch ist, bevor es verzehrt wird.

Achten Sie auch die Reinigung

 

Achten Sie auch die Reinigung

Nach der Mahlzeit sollte das Gerät gründlich gereinigt werden. Dazu wartet man zunächst, bis es etwas abgekühlt ist. So sind die Speisereste noch nicht getrocknet und lassen sich besser entfernen. Allerdings sollte die Grillplatte auch nicht komplett kalt sein. Zum Reinigen verwendet man idealerweise den Spachtel, den man auch zum Leeren der Pfännchen beim Essen nutzt. Damit kratzt man vorsichtig die Essensreste ab. Anschliessend wischt man das Fett mit einem Küchentuch ab.

Scheuermilch oder Reinigungsmittel mit aggressiven Inhaltsstoffen sollte man hingegen keinesfalls verwenden. Damit könnte man die Beschichtung des Ofens zerstören. Sollte man es mit hartnäckigen Verschmutzungen zu tun haben, hilft ein Wasserbad. Am besten lässt man den Ofen über Nacht im Spülbecken, um die Speisereste einweichen zu lassen. Am nächsten Tag wischt man die Oberflächen mit einem weichen Schwamm ab.

A. & J. Stöckli: Erfinder des Portionen-Raclette-Ofen

Mit einem Modellen aus dem Sortiment von A. & J. Stöckli AG besitzen Sie ein echtes Original. Denn es war unser Familienunternehmen, das 1969 das erste Gerät dieser Art auf den Markt brachte. Bereits zwei Jahre zuvor hatten wir uns die Entwicklung patentieren lassen. Seinen Anfang nahm die Firmengeschichte aber bereits im Jahr 1874.

Damals produzierte der Gründer Alfred Stöckli mit zwei Mitarbeitern Haushaltsgegenstände aus Metall. Zu den ersten Produkten der noch jungen Firma gehörten Petroleumlampen und Aschenbecher. Schnell wuchs das Unternehmen und glänzte bald durch echte Innovationen – wie dem ersten Raclette Ofen für individuelle Portionen.

Heute gehört die A. & J. Stöckli AG zu den Firmen, die mit Stolz die hohe Qualität Schweizer Produkte repräsentieren. In unserem Sortiment finden Sie zahlreiche praktische Elektrogeräte zum Zubereiten von Speisen sowie das passende Zubehör. Ein Highlight unseres Angebots ist auch das Dörrgerät dörrex, mit dem Lebensmittel haltbar gemacht werden können. Sollten Sie Fragen zu den Produkten von A. & J. Stöckli haben, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Gerne melden wir uns schnellstmöglich mit einer Antwort bei Ihnen.

× Artikel im Warenkorb
0.00