fbpx
0
Select Page

Blog

Home / Mit dem Raclette Gerät ein entspanntes Abendessen geniessen

Besonders an kalten Wintertagen steht Raclette bei allen Altersgruppen hoch im Kurs. Viele Familien holen an besonderen Feiertagen wie Weihnachten oder zu Silvester das Raclette Gerät heraus. Zusammen verbringen sie mit Freunden und Familienmitgliedern eine entspannte Zeit.

Der grosse Vorteil eines Raclette Geräts ist, dass jeder in seinem Pfännchen genau das zubereiten kann, was ihm schmeckt. Veranstalten Sie einen Raclette-Abend, können Sie leckere Zutaten wie Wurst, Fleisch, Fisch und Gemüse bereitstellen. Soll es traditionell zugehen, werden diese Speisen mit Pellkartoffeln, Cornichons und natürlich Raclettekäse serviert.

Bei der Zubereitung gibt es unzählige Möglichkeiten. Jeder kann sich sein Pfännchen so bestücken, wie es dem Gaumen am besten gefällt. Unsere Raclette Geräte überzeugen nicht nur mit einer sehr hochwertigen Qualität, sie punkten auch mit hoher Flexibilität.

Was ist Raclette?

Der heutige Begriff «Raclette» wurde dem französischen «racler» entliehen. Übersetzt bedeutet das Wort so viel wie «schaben» oder «kratzen». Die Bezeichnung liefert einen Hinweis auf die ursprüngliche Zubereitung des heute so beliebten Gerichts.

Als Erfinder der vielseitigen Speise gelten arme Hirten und Mönche, die im Mittelalter in den Kantonen Nidwalden und Obwalden lebten.

Wie entwickelte sich das Raclette?

Raclette Gerät

Im Mittelalter nutzten die Menschen offenes Feuer, um darüber oder daneben Essen zuzubereiten. Zu dieser Zeit war das Gericht als «Bratchäs» verbreitet. Dazu legte man einen fetten Laib Käse neben das offene Lagerfeuer.

Die Hitze des Feuers schmolz den Käse langsam. War er weich, gab es verschiedene Verzehr Möglichkeiten: Kartoffeln oder Brot wurden in den Käse getunkt und anschliessend gegessen. Alternativ konnte der weiche Käse abgeschabt und auf die genannten Zutaten gestrichen werden.

Zu dieser Zeit war Fleisch ein Gut, das sich arme Mönche oder Hirten in der Regel nicht leisten konnten. So verbreitet sich diese leckere und sättigende Art des Essens immer weiter. Hinzu kam der gesellige Aspekt, der für die hohe Beliebtheit des Raclettes sorgte.

Bald wurde der «Bratchäs» nach dem Kanton Wallis als Walliser Raclette bezeichnet. Im Laufe der Zeit entwickelte er sich weiter. Schliesslich erhielt er die Form, die heute nicht nur in der Schweiz bekannt und beliebt ist.

Das Raclette Gerät von gestern

Der «Bratchäs» ist längst Vergangenheit. Schon vor rund 100 Jahren wurde das erste elektrische Raclette Gerät entwickelt. Allerdings handelt es sich dabei um eine äusserst rudimentäre Form. Eine Heizspirale erhitzte den Käse auf einer Seite. Um ihn zu «kratzen», musste er umgedreht werden. Das war ein recht mühseliger Vorgang. Auch die Reinigung gestaltete sich sehr aufwendig und machte wenig Spass. 

Moderne Raclette Geräte

Moderne Raclette

Mitte der 1970er-Jahre kamen die ersten Raclettegrills auf den Markt. Sie hatten die Form, die auch heute noch gebräuchlich ist. Im Raclette Gerät gab es Platz für kleine Pfännchen. Auf der Oberseite bot sich die Möglichkeit, Lebensmittel zu braten oder zu grillen.

Wie bei den rudimentären Modellen kommen auch hier Heizstäbe zum Erwärmen zum Einsatz. Allerdings geht dies abhängig von der Leistung des Raclette Geräts deutlich schneller als in der Vergangenheit.

Welche Raclette Geräte gibt es?

Bevorzugen Sie die ursprüngliche Variante, dann benötigen Sie dafür einfach ein Lagerfeuer. Deutlich moderner sind die Raclette Geräte in unserem Shop.

Möchten Sie gemütliche Zweisamkeit geniessen, sind das Cheeseboard Twin oder das Twinboard Basis vielseitige Begleiter. Die Grillgeräte bieten Platz für zwei Pfännchen aus antihaftbeschichtetem Stahlblech. Des Weiteren gehört ein Parkdeck zur Ausstattung. Auf der Oberseite befindet sich eine Grillplatte. Raclette Geräte wie das Cheeseboard V8 Grill eignen sich auch für grössere Runden mit bis zu acht Personen.

So macht nicht nur das Essen grossen Spass. Auch die Reinigung nach der Benutzung geht leicht und schnell von der Hand.

Wie wird Ihr Raclette zum Erfolg?

lebensmittel

Im Mittelpunkt steht die gesellige Runde, in der jeder seine individuelle Lieblingsspeise zubereiten kann. Ganz gleich, ob mit oder ohne Fleisch: Die Zutaten können nach Belieben gewählt werden. Hinzu kommt, dass sich die Vorbereitungen für den Gastgeber in Grenzen halten.

Damit Sie mit Freunden oder der Familie einen entspannten Raclette-Abend verbringen, ist die richtige Vorbereitung essenziell. Es soll schliesslich gemütlich zugehen. Lassen Sie sich daher Zeit, den Abend zu geniessen, ohne dass Sie dafür ständig in die Küche laufen müssen.

Der Käse ist beim Raclette der Hauptdarsteller. Weitere Zutaten wie Fisch, Fleisch, Gemüse oder Ähnliches bilden den perfekten Rahmen dafür. Um zu vermeiden, dass der fettreiche Käse schwer im Magen liegt, wird zu einem traditionellen Walliser Raclette kein Wasser getrunken. Ein trockener Weisswein rundet den Käse wunderbar ab. Alternativ dazu eignet sich Schwarztee als alkoholfreies Getränk.

Sie sind experimentierfreudig? Ob als Hauptspeise oder als perfekten Abschluss: Süsse Pfännchen, beispielsweise mit geschmolzener Schokolade, begeistern sicher nicht nur Schleckermäulchen.

Was braucht man neben einem Raclette Gerät für einen entspannten Abend?

Ein hochwertiges Raclette Gerät ist natürlich das Wichtigste. Neben dem Grill sollten ausserdem Pfännchen und Schaber in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen. Besitzt das Raclette Gerät eine Grillfläche, vermeidet etwas Butter oder Öl, dass die Lebensmittel auf der Oberfläche festkleben.

Prüfen Sie im Vorfeld, wo das Raclette Gerät aufgestellt werden soll. Ist die Steckdose zu weit entfernt, löst ein Verlängerungskabel das Problem schnell.

Die Zutaten für Raclette

Die Zutaten für Raclette

Beim klassischen Raclette spielt der Käse die Hauptrolle. Traditionell werden alle weiteren Zutaten gemeinsam mit ihm im Pfännchen überbacken. Achten Sie bei der Wahl des Käses darauf, dass er gut schmilzt. Ist der Käse bereits in Scheiben geschnitten, erleichtert dies das Bestücken der Pfännchen.

Aromatisch oder doch lieber mild? Das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Als mögliche Käsesorten eignen sich unter anderem:

  • Bagnes 
  • Goms
  • Orsières 

Butterkäse oder junger bis mittelalter Gouda sind ideal, wenn Ihre Gäste mildere Geschmacksnoten bevorzugen. Der Fantasie sind bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt. Gorgonzola, Tilsiter oder Bergkäse sind nur einige Möglichkeiten, mit denen Sie das Raclette noch abwechslungsreicher gestalten können.

Übrigens: Der Rand vom klassischen Schweizer Raclettekäse wird üblicherweise mitgegessen. Er ist frei von Konservierungs- und Zusatzstoffen.

Auf die richtige Menge kommt es an

Klassischen Raclette

Bei einem klassischen Raclette ist der Käse die wichtigste Zutat. Daher sollte er nicht zu knapp bemessen sein. Wir empfehlen pro Person ungefähr 200 bis 250 Gramm. Steht Fleisch zur Auswahl, dürfen es davon ungefähr 120 bis 150 Gramm pro Gast sein. Natürlich können Sie die Mengen ganz nach Ihrem Gefühl anpassen.

Kommen weitere Zutaten und Beilagen wie Brot oder Kartoffeln hinzu, verringert sich dadurch die Käse- und Fleischmenge. Greifen Sie bei vegetarischen Varianten gerne zu etwas mehr Gemüse und Käse.

Vor dem Dinner

Fleisch

Eine aufwendige Vorbereitung ist nicht notwendig. Für einen entspannten und stressfreien Abend planen Sie vor dem Eintreffen Ihrer Gäste ungefähr eine Stunde ein. Während dieser Zeit waschen und schneiden Sie alle Zutaten klein. Nudeln oder Kartoffeln werden vorgekocht. Alle Zutaten kommen in Schüsseln auf den Tisch. Ist er zu klein, schafft ein zusätzlicher Beistelltisch mehr Platz. 

Unser Tipp: Bevor Sie das Raclette Gerät einschalten, entfernen Sie möglichst alle Textilien wie Kissen oder Vorhänge aus dem Raum. So vermeiden Sie ein Festsetzen von Fett- und Käsegerüchen. Nach dem Raclette neutralisiert ein Teller mit Kaffeepulver oder einer halben Orange mit Nelken über Nacht den Raclette-Geruch. 

Hochwertige und langlebige Raclette Geräte der A. & J. Stöckli AG

Wir haben uns das Ziel gesetzt, mit unseren Produkten Ihren Alltag zu erleichtern und zu verschönern. Daher reicht unser Sortiment von praktischen Haushaltshelfern über Gartengeräte bis zu hochwertigen Raclette Geräten.

Entdecken Sie bei einem virtuellen Rundgang durch unseren Online-Shop die zahlreichen Angebote. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch Gutscheine. Damit stellen Sie sicher, dass die beschenkte Person ein ganz persönliches Highlight aus unserem Produktsortiment auswählen kann. 

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder Produkten? Gerne sind wir auch in diesem Fall für Sie da. Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen zu beantworten und Sie unverbindlich zu beraten!

× Artikel im Warenkorb
0.00